Das gönn ich mir!

Huch.. erst gerade Lohn erhalten und schon ist wieder ein Teil weg gegangen! Da mich immer wieder so viele fragen, was ich eigentlich gerne shoppe oder für was ich mein Geld ausgebe, habe ich alles, was ich im Dezember gekauft habe, fotografiert.

Der Dezember war eindeutig ein Shopping Monat für mich. Nicht nur habe ich meine liebsten an Weihnachten eine Freude machen wollen, nein.. ich habe auch mir reichlich Glückshormone verschafft!

Immer wieder fuhr ich in die Stadt, um Ideen für Weihnachtsgeschenke zu sammeln und schwupps, schon wieder habe ich Geld auch für mich ausgegeben! Hihi..

Ich bin sonst eher der sparsame Typ, aber wenn mich das Shopping – Fieber packt, dann denke ich immer an die Worte meines Schatzes : YOU LIVE ONLY ONCE!

Und da hat er absolut recht. Ich meine, okay.. wenn man das Geld gerade nicht hat oder auf etwas spart oder sonst auch gerne spart, muss man nicht unbedingt gleich 3 Millionen ausgeben. Aber ich finde es wichtig, dass man sich ab und an was gönnt. Denn man weiss nie, wann das eigene Leben zu Ende ist. Ja okay, jetzt nicht dramatisch werden. Aber wie bei allem im Leben ist die richtige Balance wichtig.

Und sind wir mal ehrlich: Glückshormone nach dem Shoppen sind doch einfach mal unbezahlbar! <3

Da das meiste wie gesagt im Ausverkauf oder im Angebot war, konnte ich nur noch die folgenden drei Artikel für euch ausfindig machen:

Stiefeletten Roberto Santi
Blazer mit Struktur H&M
Nagellack OPI

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

p.s: ich habe jetzt 3 Wochen gebraucht, um diesen Beitrag zu veröffentlichen. Ich wusste nicht, ob das zu meinem Blog passt, andererseits werde ich immer wieder gefragt, für was ich gerne mein Geld ausgebe und die Mühe, alles abzufotografieren hatte ich mir ja auch schon gemacht. Keine Angst, der Kern dieses Blogs ist und bleibt bei typischen m0reniita- Texten! 🙂

Wenn wir schon dabei sind: Lasst mich in den Kommentaren wissen, welche Themen euch interessieren oder von was ihr mehr lesen wollt! <3

Schreibe einen Kommentar