London is always a good idea

Before my better half decided to spend two months in London, I have to say, that we were there three years ago and I wasn’t really impressed by it. To me London was a cool city but nothing worth visiting a second time. As soon as he told me that he was going to leave me alone for two months I immediately disliked this city. The tide has turned when I went there for a short visit. I felt downright in love with LDN and you can’t imagine how sad I was leaving this city again (that I was sad leaving my boyfriend for a few more weeks goes without saying ;-)). Well, a positive thing was, that he turned into an insider after just two weeks of being there and so he was able to show me things we didn’t see before. I didn’t only fall in love with some districts but also (an what is more!) with the delicious food. That’s why I start with a list of restaurants you have to visit:

  •  Wahaca: Mexican, Quesadillas, Avocado!
  •  Zaika: Indian, Gourmet, spicy!
  •  Jamie’s Italian: Italian, Pasta, Pesto but no Pizza!
  • Jamie’s Diner: typical Jamie!
  • Fish & Chips in a pub
  • Moe’s Diner: Burgers, Sweet potato fries and ice cream!
  • Streetfood in Camden Market (open until 6pm)
  • Fratelli Bufala: Pizza, Lasagne, Vino!

Breakfast

We took breakfast at Café Concerto and had some pancakes. Delicious! What I can recommend also was whole foods where we had some delish açai bowls and brownies – recommendable! Farm Girl Café in Notting Hill was recommended to me by a few followers on Instagram and we really wanted to go there for breakfast, but there was a really long queue so we turned around and went back.

So as usual for city trips we walked a lot (at least 20km per day!) and still used the tube every day because wow, this city is big! So I recommend to buy a 7 days- oyster card, especially when you’re in London for more than 3 days. So as mentioned before, the city is huuuuge, so there’s a list of things worth doing / visiting.

Whole foods
Whole foods

Afternoon Tea

This should definitely be on your to-do list! We were at the Brown’s Hotel to celebrate my graduation. It was rich in variety, delightful and something you don’t do every day. There are a few other places where you can get afternoon tea, but the one at Brown’s Hotel I can really recommend.

Notting Hill

The colorful houses are amazing! Tip: If you use the tube, you should leave at Notting Hill Gate, go straight ahead and look lefthand side. There you see all the houses in different colors. Compared with Portobello Market on the right side, there are barely tourists, so you can take pictures without feeling stressed. After this you can go back to the other side and visit  Portobello Market which has a lot of tiny stores and market stalls with vintage things.

Notting Hill
Notting Hill

Walkie- Talkie Tower

This tower is situated in the financial district City of London. Although it has won the prize of the most ugly building of the UK, to me it’s really impressive and you definitely should visit the bar called Sky Garden on the 35th floor. It’s without entrance fee but it’s recommendable to book before. The view is priceless!

Tower Bridge and Tower of London

Both of them are beautiful to visit by night, because of the amazing lighting. This is why I would go before or after visiting the Sky Garden in the Walkie- Talkie Tower.

Piccadilly Circus

And while we are on the subject night: You better visit Piccadilly Circus by night too. P.s: There’s an M&M’s Shop next to it.

Primerose Hill

This is something you should visit, when London shows itself from its beautiful and sunny side. It’s a beautiful park with a hill outside of the city centre, to which you see the skyline of London.

Oxford, Regent Street and Bond Street

If you love shopping like I do, this is a MUST! There’s something for everyone. From cheap to expensive – those streets offer anything. Whereby I have to admit, that London isn’t the cheapest shopping destination. If you like fancier clothing you should go to Camden Town or Notting Hill.

Harrods

This shopping mall is extremely chic and thus really expensive. Nevertheless it’s a cool thing and an opportunity to see where the rich people shop at..

Canary Wharf

The modern financial district is very impressive and although I’ve never been to New York it reminds me of this city with the huge skyscrapers. If you visit Canary Wharf, it’s worth taking the boat back to Westminster Pear. There you can visit the typical tourist attractions, which are:

Big Ben, Westminster Abbey,  St. James Park and Buckingham Palace

It’s obvious that those things should be on your to- do list if you’re a real tourist, haha 😀 What I can recommend you is to visit Buckingham Palace in the summer months when the Queen is on vacation. St. James Park has so many cute little squirrels who are not afraid of people. Sweet!

Camden Town

It’s the opposite of Canary Wharf, due to its hipster and freaky atmosphere – and: You shouldn’t be afraid of smelling Marihuana because well, you get high just from passiv smoking.

SoHo

If you want to go out, there’s SoHo with many pubs and clubs.

London
Camden Town

Bevor mein Schatz beschlossen hatte, sich für zwei Monate nach London zu verziehen, muss ich sagen, dass ich schon mal dort war und nun ja, ich fand die Stadt zwar ganz cool, aber nicht sonderlich speziell. Als er mit seiner supertollen (Achtung: Ironie!) Idee gekommen ist, dort einen Sprachaufenthalt zu machen, fand ich die Stadt doof. So richtig richtig doof. Das Blatt hat sich aber gewendet, als ich ihn dort besuchen war. Ich habe mich regelrecht in die Stadt verliebt und war traurig, sie nach so kurzer Zeit wieder verlassen zu müssen (dass ich auch traurig war, meine bessere Hälfte für ein paar Wochen zu verlassen, versteht sich von selbst). Nun, das Gute am Ganzen war, dass er nach nur ein paar Wochen schon fast ein Insider war und mir vieles gezeigt hat, was ich noch nicht kannte und was mich völlig verzaubert hatte. Ich habe mich nicht nur in Stadtteile verliebt sondern auch in das Essen bzw. die Restaurants dort. Deshalb beginne ich gleich mit einer Liste an Restaurants, die ich echt empfehlen kann:

  •  Wahaca, Mexikanisch, Quesadillas, Avocado!
  •  Zaika, Indisch, Gourmet, Scharf!
  •  Jamie’s Italian, Italienisch, Pasta, Pesto!
  • Jamie’s Diner – typisch Jamie!
  • Fish & Chips in einem Pub
  • Moe’s Diner
  • Streetfood in Camden Market (nur bis 18.00 Uhr geöffnet)

Frühstück

Gefrühstückt haben wir im Café Concerto mit Pancakes. Köstlich. Aber auch im Whole foods (mich hat man fast nicht mehr aus diesem superleckeren – fancy- obergesunden- Laden rausbekommen!) ist das Frühstück lecker, besonders die Açai Bowls und die Brownies kann ich empfehlen. Mir wurde das Farmgirl Café empfohlen, welches sich im wunderschönen Notting Hill befindet. Obwohl wir extra nach Notting Hill gefahren sind, um dort zu frühstücken, haben wir’s dann doch nicht gemacht, weil wir mindestens eine halbe Stunde hätten anstehen müssen! Phuu..

Nun, wie es für Städereisen üblich ist, sind wir täglich ca. 20km gelaufen und trotzdem viel Tube (Das ist das Londoner Wort für Metro) gefahren, denn London ist riesig! Ich empfehle euch eine 7- Tageskarte für 36 Pfund zu lösen. Leider gibt es nur Tageskarten oder dann eben diese 7- Tage-Tageskarte. Die lohnt sich allemal! Nun, da London wie gesagt riesig ist und es kaum machbar ist, alles in 3-4 Tagen zu sehen, habe ich eine Liste nach meinen Prioritäten erstellt.

London
Café Concerto

Afternoon Tea

Muss man gemacht haben! Wir waren zur Abschlussfeier meines Studiums im etwas nobleren Brown’s Hotel. Es war abwechslungsreich, köstlich und einfach mal was anderes. Gibt aber auch unzählig viele andere Orte, wo man Afternoon Tea bekommt.

Notting Hill

Die farbigen, aneinandergereihten Häuschen sind wunderschön! Tipp: Wenn ihr mit der Tube fahrt, dann müsst ihr bei der Station Notting Hill Gate kurz geradeaus und dann schnell nach links blicken und dort zu den farbigen Häuschen hin. Dort hat es nicht wirklich viele Touristen wie beim Portobello market und ihr könnt in Ruhe die Häuschen bestaunen und fotografieren oder so wie ich, ein paar Outfit Fotos schiessen 😉 Danach aber schnurstracks wieder in die andere Richtung zum Portobello- Market, wo es süsse, kleine Shops und auch interessante Stände mit Vintage- Kram hat.

Walkie- Talkie Tower

Dieser Turm im Stadtteil City of London, dem Bankenviertel, ist sehr eindrücklich. Obwohl es den Preis für das hässlichste Gebäude Grossbritanniens gewonnen hat, kann ich euch nur empfehlen die Bar Sky Garden im 35. Stock zu besuchen. Empfehlenswert ist auch, vorher zu reservieren. Der Ausblick von dort oben ist einmalig!

Sky Garden
Sky Garden

Tower Bridge und Tower of London

Die Tower Bridge ist bei Nacht wunderschön anzusehen, da sie beleuchtet ist. Deshalb lohnt es sich, abends vor oder nach dem Besuch des Walkie- Talkie- Towers einen Abstecher zur Bridge zu machen.

Piccadilly Circus

Wenn wir schon beim Thema Nacht sind, lohnt sich der Piccadilly Circus bei Nacht zu sehen. P.s ganz in der Nähe hat es einen M&M’s Shop!

Primerose Hill

Das sollte man machen, wenn London sich mal nicht von seiner regnerischen Seite zeigt. Es ist ein wunderschöner Park mit einer Erhöhung ausserhalb des Stadtzentrums, von welchem man die Skyline von London in aller Ruhe betrachten kann.

 Oxford und Regent Street

Für Shopping- Liebhaber wie mich ein Muss! Dort findet jedermann etwas – denn von günstig bis teuer hat es alles dort. Wobei ich sagen muss, dass ich auch schon günstiger eingekauft habe als in London. Für ausgefallenere Kleidung bietet sich Camden Town oder Notting Hill an.

Harrods

Dieses Einkaufszentrum der Superlative ist unglaublich schick und dementsprechend wohl unglaublich teuer. Trotzdem ist es mal cool, zu sehen, was sich die Super- Reichen alles leisten könnten..

Canary Wharf

Das supermoderne Bankenviertel, sehr eindrücklich und obwohl ich noch nie in New York war, erinnert es mich ein bisschen an diese Stadt mit superhohen Wolkenkratzern. Falls ihr Canary Wharf besucht, lohnt es sich ein Boot zurück zu Westminster zu nehmen, um dort weitere Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Da kommen wir schon zum nächsten Punkt:

Big Ben, Westminster Abbey,  St. James Park und Buckingham Palace

Dass diese Sachen auf der To-Do- Liste stehen, versteht sich von selbst. Das sind die typischen Sehenswürdigkeiten, die praktisch jeder Tourist gesehen haben muss. Übrigens: In den Sommermonaten ist die Queen ausser Haus. Deshalb bietet sich die Gelegenheit, einige königliche Räume zu besuchen (vorher unbedingt reservieren!). Im St. James Park hat es so viele, süsse Eichhörnchen, die überhaupt nicht Menschenscheu sind. Süß!

Camden Town

Etwa das Gegenteil von Canary Wharf, da es sehr alternativ und freaky ist – und: Man darf sich nicht ab Marihuana Geruch stören, denn man wird schon fast ein bisschen high vom Passivrauchen, haha.

 SoHo

Falls ihr Abends ausgehen wollt, bietet sich dieses Viertel mit vielen Pubs und Clubs an.

Wahaca
Wahaca
Jamie's Diner
Jamie’s Diner
Afternoon Tea at Brown's Hotel
Afternoon Tea at Brown’s Hotel
London Eye
London Eye

London

Big Moe's Diner
Big Moe’s Diner
Big Moe's Diner
Big Moe’s Diner

London

11 Kommentare

  1. Vanessa sagt: Antworten

    Ich wollte schon immer mal nach London. Dein Post hat tolle Tipps. Danke 🙂

    1. London ist definitiv einen Besuch wert! 🙂

  2. Jessi sagt: Antworten

    Sehr toller und interessanter Blog Eintrag!
    Mein Schatz und ich wollen im März für eine Woche nach London 🙂
    Wir werden dein Blog Eintrag mit Sicherheit nochmal lesen 🙂
    Du hast (oder ihr habt) wirklich tolle und hilfreiche Tipps aufgeschrieben 🙂

    1. Eine Woche ist super! London hat sooooo viel zu bieten! 🙂

  3. Nicole sagt: Antworten

    Ooh woow dankä für diä vielä Tipps!
    Ich bin mir au am überlegä in London än Sprachufenthalt z’machä. Wo wohnt dänn din Fründ während därä Ziet?

    Liebi Grüess
    Nicole

    1. Er het alles über EF gmacht und het dementsprechend vo ihne organisiert ine Studente- Unterkunft gläbt! 🙂 Er het aber verzellt, dass au vill bi Familie gläbt hend.. 🙂

      1. Nicole sagt: Antworten

        Merci viel mal für dini schnäll Antwort! 🙂

  4. Klasse Post mit guten Tipps! Danke!

    1. Gerne! 🙂

  5. Bonjour, thanks for a great post. I was wondering if you could tell me in which hotel you stayed and if you could recommend it because I’m planning to go to London very soon. 🙂

    1. Tower Hotel London is great! 🙂

Schreibe einen Kommentar