My gingerbread is the best

The countdown has started. Are you in christmas mood already? Well, I am. As you may know I work as a teacher and we’re already preparing for christmas. If it’s way too early? Well, not for me. The kids are excited and seeing this is just so cute, so I get excited too. So before I’m talking too much about christmas excitement, here’s a recipe I want to share with you since forever, because well – food is love. I don’t want to seem arrogant, but I heard that my gingerbread is said to be very good.. so here’s the recipe: 

ingredients

500g flours (I used spelt flour)

300g sugar (I used grated raw cane sugar)

1 sachet of baking powder

3 tablespoon of cocoa powder

3 tablespoon of gingerbread spices

2 cups of milk

3 tablespoon of oil or butter (I use coconut oil)

preparation

Mix everything together no matter in which chronological order. But if I were you, I would start with the flour. And then stir until smooth. Turn it out onto a greased baking pan and let it bake at least 20 minutes at 180 degrees. Spread some chocolate over it and let it cool down. Cut it into large pieces et voilà – enjoy! It’s my all-time favorite gingerbread recipe since foooorever. Yummy!

gingerbread

gingerbread

Der Countdown läuft. Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Ich schon. Wie ihr vielleicht wisst, arbeite ich in einem Teilpensum als Lehrerin an einer Grundschule und ja, wir sind voll in den Weihnachtsvorbereitungen. Ob es zu früh ist? Nicht für mich. Die Kids sind schon soo aufgeregt und das ist echt süss zum mitansehen, sodass ich auch in Stimmung gekommen bin. Aber  bevor ich zu viel über Weihnachtsstimmung quatsche, möchte ich ein Rezept mit euch teilen. Huch, die Kategorie „Food“ ist eh viel zu stark vernachlässigt worden, während ich nur über Selbstliebe gequatscht habe. Ausserdem: Ich habe gehört, mein Lebkuchen soll mega lecker sein.. deshalb hier das Rezept:

Zutaten 

500g Mehl (Ich habe Dinkel Mehl verwendet)

300g Zucker (Ich habe gemahlenen Rohrzucker verwendet)

1 Päckchen Backpulver

3 Esslöffel Kakaopulver

3 Esslöffel Lebkuchengewürz

2 Gläser Milch

3 Esslöffel Öl oder Butter (Ich habe Kokosnussöl verwendet)

Zubereitung

Eigentlich müsst ihr nur alles zusammen mischen und nicht einmal die Reihenfolge spielt eine Rolle. Hauptsache ihr rührt es zu einer glatten Masse. Jedoch würde ich trotzdem mit dem Mehl beginnen, wenn ich euch wäre. Dann verrührt ihr alles schön zu einer glatten Masse und gebt es auf ein eingefettetes Backblech. Das Ganze soll ca. 20 Minuten bei 180 Grad gebacken werden. Am Leckersten finde ich es, wenn man etwas Schokolade draufgibt und verteilt. Dann etwas abkühlen lassen und voilà – Geniessen! 🙂

gingerbread

gingerbread

gingerbread

5 Kommentare

  1. Nicht? Ich mache diesen seit Jahren und ich liebe ihn, hihi. Aber Achtung: Suchtgefahr! 😉

  2. Die sehen so lecker aus! 😀 Wunderschöner Blog! Würde mich sehr freuen, wenn du auch auf meinem Blog vorbeischaust. Finde es toll gibt es immer wie mehr Blogger aus der Schweiz.

    Liebe Grüsse
    Mathura von petitplaisir.ch

    1. Morena sagt: Antworten

      Danke viel viel mal! 🙂

      Werde ich gerne machen :-*

  3. Karoline sagt: Antworten

    Danke für das tolle Rezept. Habe den Lebkuchen heute gebacken und er ist so lecker geworden.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit.

    Liebe Grüße
    Karoline

    1. Morena sagt: Antworten

      Liebe Karoline

      Wirklich? Das freut mich sehr! 🙂 Danke, das wünsche ich dir auch.

Schreibe einen Kommentar