Life Update: moving in together and travels

Hey loves <3 Two days ago when I was sitting on my teacher’s desk I felt a little bid sad because I can’t share much from my actual life with you although I want to. But well at the moment my life isn’t that exciting, so maybe it’s okay. All I do is work, work, work (when I say this I always have sing Rihanna’s song haha) and well in between work I’m running errands for our apartment which is ready to move in in two weeks. Gosh and right now I don’t know if I should be happy or anxious. I’m both at the same time, is this normal? It’s obvious that I’m really looking forward to move in but I just don’t have the time to be a good housewife. This is what makes me anxious. How should I cope with all the things coming? As my mom and me live together without my dad since I was a little kid I always did my best to help her doing the household work. So I’m a little bit used to it but the past few months I didn’t even have the time for myself, how could I have helped her doing half of the work that needed to be done? I’m not going to have more time in future as I work a lot so I really don’t know how this is going to work. If you have any recommendations how to be a good housewife besides work, let me know.

April is going to be exciting in general because we’re going to New York and Miami, wohooo! It’s my first time in The U.S!! I put money aside for such a long time now and I always dreamed about to visit New York and Miami and now my dream is coming true! We are going to stay in New York for only 5 days (I hope this is enough or should I come back? ;-)) and then we fly to Miami where we are going to relax most of the time. Relaxing is what my boyfriend and me need most right now. We both completed our studies last year but didn’t have the time to relax a little bit since then because we had to organize, plan and buy everything for the apartment. Well I hope that at least we have everything necessary although I’m pretty sure we forgot a few things, haha. Well.. we’ll see it in two weeks!

I’m happy we decided to travel the east and not the west coast because if we did the other way round we wouldn’t have our much needed relax, right? But traveling the west coast is on my bucket list for sure! Maybe in the next few years.. Well to come back to Miami: I’ve planned a few projects concerning body positivity and the blog and I’m happy to finally have some time and the right place to realize them. I will do a lot of pictures and videos, stay tuned! 🙂

Tranquility has become a foreign word to me since I’m a teacher, haha. I bet the parents and teacher here know what I’m talking about. I mean every day is different when you’re with so many different kids and sometimes I feel like I’m a policeman trying to have everything under control and sometimes I feel like a god because god is supposed to know everything and this is what the kids always expect from me but the sad truth is that I don’t know everything that’s why I’m not god. But sometimes I’m like a best friend to them too because well they struggle with life sometimes too and I’m there when they need me. But I love this job. That’s why I continue teaching and I’m really looking forward to have my own class of 6 and 7 year old kids in August 2017. Kids can be very stressful if they want, that’s true but they return so much love and they’re always so honest with everyone. I love this. But nevertheless I need vacation!! Do you have any recommendations where to eat and what to visit in NY and Miami? Let me know <3 well and here are some outfit pictures. I finally managed it to shoot a few and well, rose is my favorite color at the moment.

Meine lieben! Am Freitag sass ich an meinem Lehrerpult und habe mit mir gerungen, weil ich momentan nicht so viel von meinem Leben mit euch teilen kann. Aber momentan ist es auch nicht allzu spannend, da ich nur arbeite, arbeite, arbeite und zwischendurch noch Besorgungen und Erledigungen für die Wohnung machen muss. Diese ist übrigens in genau zwei Wochen einzugsbereit und ich weiss im Moment nicht, ob ich mehr Freude als Angst habe. Natürlich freue ich mich riesig, diesen grossen Schritt mit meinem Schatz nach sieben Jahren zu gehen! Aber ich weiss, dass mir der Luxus, bei Mama zu wohnen, echt fehlen wird. Ich weiss, klingt ziemlich egoistisch und irgendwann muss man so richtig richtig Erwachsenwerden. Zu meiner Verteidigung: Seit ich klein bin helfe ich zuhause wo es geht, da wir schon immer ein Zweiergespann waren – meine Mama und ich! Für mich war es nie selbstverständlich, dass sie alles macht, weshalb ich ihr viel abgenommen habe. Aber seit ein paar Monaten komme ich nichtmal richtig dazu, etwas für mich zu machen, geschweige denn die Hälfte des Haushaltes zu schmeissen und genau das kommt in zwei Wochen auf mich zu. Wie soll ich das alles nur schaffen? Hach.. Ich wäre nicht ich, wenn ich irgendwo in der hintersten Ecke meines Kopfes einen Funken Hoffnung besitze, dass am Ende alles gut kommt. Wünscht mir Glück und wenn ihr Tipps hab wie man alles unter einen Hut bekommt oder eine gute Hausfrau wird, obwohl man mehr als 100% arbeitet, dann immer her damit!

Aufregend wird der April sowieso, da wir eine Woche nach Einzug im Flieger Richtung New York sitzen!!! Ich bin so aufgeregt, weil es mein erstes Mal in den USA sein wird und ich so lange darauf gespart habe und es mir immer sehnlichst gewünscht habe. Nach fünf Tagen New York (reichen fünf Tage aus oder muss ich zurück kehren?!) geht’s nach Miami und dort lassen wir grösstenteils einfach die Seele baumeln. Wir haben das beide echt nötig nach dem ganzen Rummel des letzten Jahres. Wir haben beide im September unsere Ausbildung abgeschlossen und trotzdem nicht wirklich abschalten können weil uns unsere Wohnung auf Trab gehalten hat. Es ist unglaublich, was man alles bedenken und planen, organisieren und vor allem besorgen muss! Ich bin mir sicher, dass da einiges noch fehlt. Jedenfalls bin ich froh, haben wir uns für die Ost – und nicht für die Westküste der USA entschieden. Denn wäre es andersrum gewesen, hätten wir unglaublich viel zu reisen und zu sehen gehabt und die gewünschte Entspannung wäre ausgeblieben. Das holen wir aber definitiv nach. Ich habe in Miami übrigens auch spannende Projekte umzusetzen und endlich mehr Zeit, Beiträge zu schreiben und Videos zu drehen. Aber am wichtigsten ist: zur Ruhe zu kommen!

Ruhe ist momentan ein Fremdwort, vor allem, wenn man die Tage mit Kindern verbringt. Mamas und Lehrer wissen bestimmt was ich meine. Wenn man mit so vielen Kindern zu tun hat, ist kein Tag wie der andere. Manchmal habe ich das Gefühl, Polizist zu sein, manchmal bin ich aber auch eine Freundin und Zuhörerin und manchmal fühle ich mich wie Gott, weil Gott scheinbar alles weiss und ich alles wissen müsste, was ich aber nicht tue so bin ich doch kein Gott. Es ist unglaublich wie viele Fragen Kinder stellen können! Ich hätte aber nicht ein weiteres Jobangebot ab August 2017 angenommen, wenn ich genau das nicht lieben würde. Ich bin unendlich froh, das Studium durchgezogen zu haben denn ich liebe meinen Beruf. Die Kinder können manchmal sehr anstrengend sein aber sie geben einem so viel zurück. So viel Liebe. So viel Ehrlichkeit. Ach.. Aber trotzdem brauche ich Urlaub! Habt ihr Tipps, wo man in New York und Miami gut essen kann, was man gesehen und besucht haben muss?  Wir haben noch überhaupt keinen Plan und das drei Wochen vor Abflug! Das ist auch eine Seltenheit, weil mein Schatz immer alles super durchorganisiert und plant aber momentan haben wir echt wichtigeres zu tun. Also immer her damit <3 übrigens habe ich es endlich geschafft, wieder Outfit Bilder zu shooten und wie ihr seht, ist rosa meine Lieblingsfarbe momentan.


Outfit Details

Coat: Mango
Leather jacket: H&M
Jeans: Uniqlo
Blouse: H&M
Shoes: Converse
Sun glasses: Viu
Watch: Paul Hewitt


5 Kommentare

  1. Lena (Leilei) sagt: Antworten

    Hallo Morena (:

    Lustigerweise waren wir Anfang Januar auch eine Woche in New York! Wir waren eine Woche da & haben wirklich sehr viel gesehen, ohne dabei Stress zu haben. Das war uns auch sehr wichtig, weil wir da auch in der Baustellenphase unseres Eigenheims waren. Stress war da bei uns definitiv kein Fremdwort. Ich kann dir nur sagen, dass ich mich so gerne an den Ausblick vom Rockefeller / Top of the Rock erinner! Ich liebe das Empire State Building ❤️ Und vom Top of the Rock hat man einen super Blick auf dasm Empire und den Central Park. Es ist einfach unglaublich! Diese Ruhe da oben, dieser Überblick, einfach der Hammer! Auf dem Empire State waren wir auch noch Es lohnt sich, wenn man ausblicke mag
    Central Park muss man unbedingt mal durchschlendern! Den Times Square natürlich besuchen, das Flat Iron Building, die 5th Avenue entlang schlendern, den Broadway im Theater District anschauen.
    Einmal auf die Brooklyn Bridge ! Mit der Staten Island Ferry an der Statue of Liberty vorbei fahren (wir waren nicht oben, hat uns irgendwie nicht gereizt)
    Unbedingt einmal die High-Line entlang laufen.
    Diese Stadt bietet einem einfach so viel!
    Einfach auch mal einfach so durchschlendern durch Manhatten. Einfach Treiben lassen. Man kann sich super orientieren durch die Straßen Nummern.
    Ach ja und n Subway-Ticket ist lohnenswert.
    Da gibt es ein Ticket, ich glaub für 31$, wo man max. 7 Tage so viel fahren kann, wie man will! Und es gibt eine App, da kann man die Subway-Karte offline anschauen. (New York Subway – MTA map an route planner) Das fand ich sehr gut.
    Ach ja, gut & vor allem günstig frühstücken kann man im IHOP, da gibt’s richtig amerikanische Pancakes, Waffeln, Crepes, eier & speck, etc. Man wird definitiv immer satt 😉

    Und sonst, versucht eher nicht in Manhatten zu essen, wenn ihr Geld sparen wollt 😮
    Was uns super gefallen hat, war die Mc Gee’s Bar (wonach die Mc Laurens Bar in der Serie HIMYM erstellt wurde) und wir waren gerne im Chipotle…da gibt es mal etwas leichtere Kost, was man auch gerne mal zwischendurch haben möchte

    Ich könnte noch ewig schreiben, aber ich höre jetzt auf. Wenn du noch irgendwie Fragen hast, kann ich sie ja vielleicht beantworten, dann meld dich einfach (:

    1. Morena sagt: Antworten

      Liebe Lena

      Du bist echt unglaublich!! Vielen lieben Dank für all deine Tipps!! Ich bin echt überwältigt. Danke, dass du dir die Zeit genommen hast. Ich habe mir alles, was noch nicht auf der Liste war, aufgeschrieben. Das wichtigste, daran hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht: Die Mc Gee’s Bar! Wir beide lieben die Serie!!!

      Wie steht’s mit eurem Eigenheim? Alles fertig? Alles gut? 🙂

      Fühl dich gedrückt <3

      1. Lena (Leilei) sagt: Antworten

        Liebe Morena (:

        Kein Problem, mach ich doch gerne. Ich konnte einfach nicht aufhören zu schreiben, weil ich so begeistert von dieser Stadt bin. 😀
        Zu der Mc Gee’s Bar: erwartet nicht zu viel….es sieht halt nur so ähnlich aus dort. Aber ihr solltet unbedingt MONTAGS dahin, da ist dann HIMYM-Monday und dann solltet ihr einen Robin-Scherbatsky trinken 😉 (reservieren könnt ihr dort super über die App „open table“ hat bei uns auch toll funktioniert. da gibt’s auch schöne Anregungen für weitere Essens-Locations 🙂
        Da drüber haben wir auch ein tolles kleines Cafe gefunden in Harlem. Da waren wir an meinem Geburtstag frühstücken. Die Blaubeerpfannkuchen und der Kaffee da sind der Hammer <3 ich hab nur grade den Namen vergessen ^^

        Ja, wir wohnen jetzt seit 3 Wochen drin und es fehlt jetzt nur noch außen alles, aber innen sind wir (bis auf ein paar Kisten 😉 ) komplett fertig! Und es ist wirklich toll geworden !
        Ich hoffe ihr fühlt euch in eurem Eigenheim auch wohl! Auch wenn ihr eine grüne Eingangstür habt 😀 😉
        Ganz liebe Grüße aus dem "hohen Norden" <3

        Ps.: Es gib in NYC auch ein Nutella-Cafe 😮 da müsstest du ja eigentlich auch unbedingt hin 😉

  2. Anja sagt: Antworten

    Genieß deine Zeit in NY und Miami. Ich war selbst vor zwei Jahren zum ersten Mal in NY und es war einfach sooo atemberaubend. Wenn es das Ersparte zulässt kann ich dir einen Helikopterflug ans Herz legen <3 Das vergisst man einfach nie wieder.
    Unbedingt einen Cronut essen 😛 sowas extrem süßes schmeckt nur in den USA hahahahaha 😛
    Bitte mach einfach weiter so mit deiner Arbeit und deinem Blog. Du bist großartig. Lg aus Wien :-*

    1. Morena sagt: Antworten

      Liebe Anja

      Danke für deine Tipps! 🙂 Ja, der Cronut steht definitiv auf der Liste und der Helikopterflug auch! Da schauen wir einfach spontan wie es vom Wetter her passt! 🙂

      Danke für deine lieben Worte! <3

Schreibe einen Kommentar