Eat that delicious christmas food

Last week it happened and yesterday it happened too: Every jeans I put on doesn’t fit anymore. Most of them are too tight, especially my favorite ones. It isn’t even christmas eve and I already gained weight. Oh.. 

So what?

You have to know that in our family the party doesn’t start only on the 24th of December because due to the many birthdays in December and the fact that we love being together and we love food, there isn’t one weekend without me being at my family’s place or they being at my house during the whole month. To be honest I really love this spirit and I love the fact that food brings us together. Today I’m able to really enjoy christmas time without any feelings of guilt or regrets but some years ago I was really worried and anxious all the time. So I feel you, you who are struggling right now. That’s why I decided to write this post.

I really care about you and I want you to enjoy this time as good as possible. But don’t worry if you still have worries about food and calories, if you can’t enjoy christmas time to the fullest. It’s not easy when you have an eating disorder as it’s not easy when you’re recovering from an eating disorder. But you always have remember yourself, that you’re doing the best you can and this is pretty awesome! So please don’t worry, maybe next year you’re able to enjoy christmas time more than this year. Who knows? 🙂

The reason why it’s not easy for some of us it’s because especially during this time where there’s much christmas food around there are also many advertisements with diets and programs offering you to lose weight as soon as christmas is over. Last week I read an article about how to stay safe and not gaining weight during christmas days. They also talked about how to eat without feeling guilty talking about how to control your calorie intake. I mean.. why should christmas be about calories and weight? It’s a time where you have the chance to spend it with your loved ones and if you constantly have to worry about your body and calories how are you able to enjoy this time? When I see articles and diet advertisements like this I get really mad. It’s the diet culture we live in which makes us feel so uncomfortable. It’s not your fault if you feel bad and you know what? You are allowed to eat. Not only during christmas time but always and forever. You’re allowed to eat no matter how much you ate yesterday or the days before and how much you’re going to eat tomorrow. Because your body needs fuel and nobody has the right to decide what and how much you’re allowed to eat. You’re allowed to enjoy all the food because enjoying is important, enjoying things makes us happy, especially during this time. There will come more and more advertisements the next week because companies know how to profit from your insecurities. There will be many offers about how to lose the christmas weight. Please be aware of this and please, do yourself a favor and ignore them. They just want to make money. Because no matter how you look like, there’s nothing, absolutely nothing wrong with your body.

It’s not even christmas eve and I already see and listen to people who are worried about their weight: „As soon as christmas is over, I have to lose all that weight gain“ or „I know, I gained some weight..“ You gained weight, so what? Is gaining weight the worst thing you can do? No, it’s not. If you have family members or friends talking about that christmas weight they have to loose, don’t listen. We live in this diet culture where it seems to be normal talking about all these things but it’s not and to many of us it’s damaging when we listen to diet talks. If you have the courage tell those people to stop. Tell them why diet culture and diet talking is bad, not only for you but for everybody. But only if you feel to. In any case distance yourself from this negative spirit, distance yourself from things which tear you down and if someone tells you, you have to control your calorie intake (no matter if the media or a family member) don’t listen. Just don’t. Nobody has the right to tell you what you have to look like, okay? I remember how some years ago someone in my family told me on christmas eve that I had gained weight but he told me that I looked good too because during my eating disorder I was too thin in his opinion. The only thing I heard was „Wow, you gained weight“. I ignored the fact that it wasn’t meant to hurt me and that he thought I looked good. I wasn’t able to enjoy this evening anymore. I was worried all the time about my body and the fact that I had to loose weight. I didn’t want to gain more weight, I didn’t want more people to notice that I gained weight so I tried to control how much food I was going to eat this evening and you know what happened? I binged. I ate much more than I probably would have eaten if I wouldn’t have worried about all this. Don’t give all those negative voices a chance to make you feel bad. No matter how hard it’s going to be, try to enjoy the food. Remember yourself that you’re good enough and that you deserve to eat, enjoy and be happy because you really do.

Put some comfortable clothes in which you feel okay when you eat more as usual. It helps a lot, trust me. You don’t have to wear the most fanciest outfit, the most important thing is that you feel okay.

p.s this post is for everyone but especially for all my ed warriors out there because It’s hard not to worry during this time. I know. You’re good enough and no matter how much you’re going to enjoy or not, you’re always good enough.

p.p.s you see my beautiful friend Sara on the picture? She’s a size 12 and she doesn’t care about what others think about her as she doesn’t care about all those diet advertisements and diet talks. She’s healthy and happy and she doesn’t change for anyone. She’s an absolute role model and I love her for this.

We both want to wish you a merry christmas. Enjoy as much as you can.


Gestern ist es passiert und letzte Woche auch: Ich ziehe irgendwie nur noch Hosen an, die mir nicht mehr so gut passen, falls ich überhaupt reinkomme. Meine Lieblingshosen kneifen alle, in den ganz engen komme ich gar nicht mehr rein. Weihnachten ist noch nicht einmal da und ich habe schon zugenommen. Oh..

Na und? 

Bei uns beginnt das grosse Essen nicht erst um den 24.12 rum, da wir, wenn die weihnachtliche Stimmung und die Sehnsucht des Beisammenseins beginnt, praktisch jedes Wochenende im Dezember entweder eingeladen sind oder selber Gäste zuhause haben und immer dreht es sich um das Gleiche: Neben dem Beisammensein ist Essen ein grosses Thema in unserer Familie. Essen und Genuss hat bei uns einen so hohen Stellenwert und wenn ich darüber nachdenke, finde ich das irgendwie schön. Heute kann ich locker damit umgehen, sogar wenn eine Woche vor Weihnachten die Kleider nicht mehr so passen wie noch vor ein paar Wochen. Doch dem war nicht immer so und weil ich weiss, dass viele von euch auch dieses Jahr immer noch unter diesen fiesen Diät- Schönheitsideale- Essen- Kalorien- Figur- Gedanken leiden, habe ich mich dazu entschieden, einen Last- Minute- Wohlfühl- Blogpost zu schreiben. Ich finde es nämlich wichtig, dass man diese zauberhafte Zeit so gut es geht geniesst und sich nicht den Kopf darüber zerbricht, wie viele Kalorien die Plätzchen haben oder wie viel Lebkuchen man essen darf und wie man nach dem grossen Essen alles wieder schnellstmöglich verbrennt. Zugegeben: Einfach ist es nicht! Schliesslich schwirrt der Gedanke unserer Diät- Kultur überall in der Luft rum. Erst gerade gestern habe ich in einer Zeitung einen Artikel gelesen mit Tipps wie man an Weihnachten die Kalorien unter Kontrolle hält und wie es funktioniert, dass man ohne schlechtes Gewissen und ohne Zunehmen schlemmen kann. Solche Artikel und Werbeanzeigen (gerade auf Instagram kursieren viele) findet man überall denn die Unternehmen warten schon darauf, dass wir uns schuldig und schlecht fühlen, um dann eines ihrer Programme oder Mittelchen auszuprobieren, um die Pfunde wieder loszuwerden. Aber das liegt nicht an dir oder deinem Körper, denn die Unternehmen verdienen einfach Geld mit unseren Unsicherheiten. Ehrlich, ich frage mich, wann das mit den berühmten „Ich muss abnehmen- Neujahrsvorsätze“ genau angefangen hat. Muss seine Ursprünge auch irgendwo dort haben. Es ist noch nicht einmal Weihnachten und ich höre überall um mich herum Ja, ich habe ein bisschen zugenommen, ich weiss. Nach Weihnachten schaue ich dann wieder oder phuu, ich bin nur noch am Essen. Kekse hier, Lebkuchen dort, es ist einfach zu viel. Nach Weihnachten muss ich wieder schauen. Da hat sich zu viel Fett angesammelt (auf den Bauch zeigend).  

Als würde es nicht reichen, dass man von überall her gesagt bekommt, ja nicht zunehmen zu dürfen und wenn, dann sofort wieder abspecken zu müssen, kommen Diät- Gespräche in der eigenen Familie oder im Freundeskreis ebenfalls ständig vor, vor allem jetzt, in der Vorweihnachtszeit. Du musst aber nicht hinhören oder hinschauen, wenn du merkst, dass es dich in irgendeiner Weise beeinflussen könnte. Ich kann mittlerweile hinhören und auch bei Werbeanzeigen hinschauen und nur die Augen dabei verdrehen, ohne, dass es mich irgendwie beeinflussen könnte aber wenn du selber noch unsicher bist, dann distanziere dich von Menschen oder Aussagen, die dich runterziehen. Wenn am Esstisch jemand ein Diät- Gespräch anfängt, dann sag‘ einfach, dass du gerne über etwas anderes reden möchtest und wenn du magst, kannst du dieser Person auch einfach sagen, dass auch sie gut ist wie sie ist, egal was für einen Körper er oder sie hat! 🙂 Wenn dir jemand sagt, du hättest zugenommen, dann antworte mit ja und?, schliesslich ist dein Körper nur deine Sache! Dein Körper hat niemanden zu kümmern. Wenn diese fiese kleine Stimme in deinem Kopf dir sagt, du sollst dieses und jenes nicht essen, weil du zunehmen könntest, dann wecke die andere Stimme, die in dir schlummert und die für Selbstliebe einsteht. Sage gemeinsam mit dieser Selbstliebe- Stimme dieser fiesen, kleinen Stimme in deinem Kopf, dass Weihnachten eine wunderbare Zeit sein kann, wenn man es zulässt und dass du es absolut verdient hast, all das Essen zu geniessen, egal welche Figur du hast. Wenn du bereits planst, wie du die Pfunde loswerden kannst, dann schalte diese Gedanken ab. Die sollten keinen Platz in deinem Kopf finden, schon gar nicht jetzt, in der Vorweihnachtszeit.

Ehrlich, versuch einfach mal dein Kopf abzuschalten und die verschiedenen Geschmäcker wahrzunehmen. Geniesse die Zeit mit deinen Liebsten so gut es geht, denn solche Momente dauern leider nicht für immer. Denk nicht an eine mögliche Zunahme, an Kleidergrössen oder Kalorien. Denk nicht an Neujahrsvorsätze, Programme und Pillen, um abzunehmen. Denk nicht an alles, was dich runterziehen könnte und bitte, bitte halte dir einfach die Ohren zu, wenn jemand etwas sagt, was dich gerade in dieser Zeit beeinflussen könnte. Ich weiss, dass es nicht einfach ist aber ich weiss auch, dass so einige von uns es jedes Jahr im Nachhinein bereuen, nicht genossen zu haben. Ach und auch Hosen, die kneifen, sollten dich nicht daran hindern, diese Zeit zu geniessen. Mache es wie ich und ziehe solche an, die bequem sind kombiniert mit einem weiten Pulli und denk nicht weiter drüber nach. Manchmal muss man eben vorbeugen und präventiv alles anpassen, damit man einfach geniessen kann.

p.s Dieser Post ist an allen gewidmet, vor allem aber für all die KämpferInnen da draussen, die in einer Essstörung feststecken und die, die Gedanken rund um Essen und Nicht- Essen kaum aushalten. Ihr seid alle gut wie ihr seid, vergesst das nicht.

p.p.s Sara (auf den Fotos neben mir)  ist einer meiner kurvigsten Freundinnen, die in meinen Augen einfach ein riesengrosses Vorbild ist. Sie trägt Grösse 44, geniesst ihr Leben, ist gesund und steht über die Meinung anderer. Ich wünsche mir, dass viel mehr Menschen wie Sara denken und endlich aufhören, sich verbiegen zu lassen. Jeder ist gut wie er ist. Jeder. Auch du.

Sara und ich wünschen euch allen wundervolle Weihnachten.

29 Kommentare

  1. Jasmin sagt: Antworten

    Liebe Morena,
    ein ganz toller Artikel von dir! Und so durch und durch positiv! Danke ich werde es mir zu Herzen nehmen und auch nicht nur jetzt zur Weihnachtszeit, sondern immer! Du und Sara ihr seht beide so schön und zufrieden aus, dass strahlt ihr richtig nach außen❤️ Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit wünscht dir, Jasmin

    1. Morena sagt: Antworten

      Weisst du Jasmin, ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass wenn man sich wohl fühlt, man das auch ausstrahlt ❤️

  2. Laura Malena sagt: Antworten

    Ihr seid wunderschön 🙂
    Ich danke dir für diesen tollen Beitrag. Ich hatte so viele schöne Treffen die letzten Tage und ja, es wurde viel gegessen. Aber du hast Recht, es ist viel zu schade um die schönen Momente, das „schlechte“ Gewissen sollte uns weder die Erinnerungen an diese kostbaren Stunden nehmen noch jedes weitere Zusammenkommen verhindern. Denn genau dieser Abend, dieser Moment, kommt vielleicht nie mehr wieder so zustande. Heute sind wir mit Menschen zusammen, die vielleicht schon im nächsten Jahr nicht mehr bei uns sein können.
    Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit! Bleib so wie du bist 🙂

    1. Morena sagt: Antworten

      Liebe Laura

      Du hast das absolut wunderschön und sehr treffend gesagt. Ich hoffe, dass dieser Kommentar von vielen gelesen wird. Danke ❤️

  3. Elli sagt: Antworten

    So schöne Worte. Sie tun so gut. Ich habe eine Esstörung und Du triffst mit Deinen Worten (Kalorien zählen, mir graut es vorm Weihnachtsessen…) genau ins Schwarze. Ich hoffe so sehr, dass ich mich auch irgendwann so mag und akzeptieren kann wie Du Dich. Wünsche Dir und Deiner Familie wunderschöne Weihnachtstage: )

    1. Morena sagt: Antworten

      Liebe Elli

      Das wirst du. Es braucht einfach viel Zeit und Geduld.. und tägliche Arbeit an der eigenen Einstellung. Aber gib nicht auf ❤️

  4. Melii sagt: Antworten

    Hi Morena!
    Der Blogeintrag kommt genau richtig! Bei uns ist es ganz genauso an Weihnachten und seit einer Woche habe ich ab und zu ein schlechtes Gewissen nach dem Plätzchen essen.
    Aber du hast Recht, man sollte einfach genießen und negative Aussagen einfach ausblenden.
    Ich wünsche dir eine schöne & erholsame Weihnachtszeit ❤️

    1. Morena sagt: Antworten

      Auch wenn es dir schwierig erscheint, versuche auch du, liebe Melanie dieses schlechte Gewissen abzulegen. Geniess es ❤️

  5. Ana sagt: Antworten

    Danke für diesen Text! Danke, dass du das was wir selbst niemals wahrhaben wollen so gut auf den Punkt bringst. Im Endeffekt wissen wir alle, dass eine Nummer auf der Waage oder auf der Hose, die wir tragen etc. nichts über uns als Menschen aussagt und wir einfach mal mit diesem Selbsthass aufhören müssen, denn es gibt wirklich so viel wichtigeres! Also an alle da draußen: genießt diese schöne Zeit im Jahr und vergesst diese Gedanken auch an allen anderen Tages des Jahres nicht! ♥️

    1. Morena sagt: Antworten

      Genau so! ❤️❤️

  6. Clarissa sagt: Antworten

    Ach Morena danke für diesen aufmunternden und positiven Artikel.
    Ich wünsche dir eine besinnliche Weihnachtszeit und ich freue mich sehr auf das Buch!
    Ich hoffe du kannst wieder durchatmen und die Zeit jetzt genießen! ❤️
    Ihr beide seht einfach toll aus auf dem Foto

    1. Morena sagt: Antworten

      Liebe Clarissa

      Vielen lieben Dank ❤️ Ja, noch diese Woche ein bisschen mit den Kids arbeiten und dann werde ich definitiv auch einen Gang runter schalten. Danke ❤️

  7. Nicole sagt: Antworten

    Liebe Morena
    Danke für den Artikel!
    Ich habe in letzter Zeit wieder ein soo schlechtes Gewissen, da ich ganz viele leckere Praliné, Schöggeli, Nüssli usw. geschlemmt habe.
    Gerade heute wollte ich ins Fitnessstudio, war aber dann zu müde und schon meldete sich das schlechte Gewissen!
    Ich hoffe ganz fest, dass uch diese Gefühle ablegen und die Beziehung zu meinem Körper endlich verbessern kann, um mich in meiner Haut wohl zu fühlen.
    Du hast mir schon ganz viel Kraft gegeben und ich freue mich schon auf dein Buch!
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein besinnliches und schönes Weihnachtsfest mit guten Gesprächen, viel Liebe und natürlich leckerem Essen

    1. Morena sagt: Antworten

      Liebe Nicole

      Auch wenn es dir nicht einfach fällt, versuch das Gewissen wirklich abzustellen. Denk daran: du bist mehr als deine Hülle! Und deiner Seele sollte es genauso gut gehen wie deinem Körper, deshalb darfst du deine Gedanken ruhig in eine positive Richtung lenken und wirklich versuchen, dir so wenig Druck wie möglich zu machen. Auch wenn es um die Selbstliebe geht: Du musst nicht alles von heute auf morgen schaffen und erreichen. Einen Schritt nach dem anderen ❤️

  8. Janin sagt: Antworten

    Vielen Dank für den tollen Text. Es tat wirklich gut, deine Worte zu lesen! Du hast mir schon so oft sehr geholfen und dafür bin ich dir unendlich dankbar. Ich wünsche dir wunderschöne Weihnachten. Ganz liebe Grüße, Janin ❤

    1. Morena sagt: Antworten

      Liebe Janin

      Das mache ich doch immer wieder sehr sehr gerne ❤️ auch dir wunderbare Weihnachten!

  9. Elena / lebens.froh sagt: Antworten

    Hey Morena!
    Danke für den tollen Text. Habe das gerade wirklich gebraucht.. Mir fällt es zwar leichter das Essen zu genießen wie letztes Jahr, allerdings kommen momentan immer häufiger negative Gedanken hoch, da für mich in meiner schlimmsten Zeit Weihnachten udn Silvester immer so eine
    Art „Schönheits-Messen“ waren. Ich weiß nicht genau weshalb, aber es war so. Dank deiner lieben Worte habe ich jetzt immerhin wieder im Kopf, dass Genuss in Ordnung ist und dass es im Grunde mur darum geht, das Mindset oositiv zu gestalten☺
    Danke und dir (euch) auch schöne Weihnachten

    1. Morena sagt: Antworten

      Liebe Elena

      Weisst du was schön ist? Dass es dir schon leichter fällt als letztes Jahr und mit deiner Einstellung ist es sehr gut möglich, dass es dir nächstes Jahr nochmals leichter fällt. Es ist eben so, dass man wirklich jeden Tag daran arbeiten muss denn wir werden immer wieder von allen Seiten her mit diesen kleinen Nachrichten bombardiert, die uns vermitteln möchten, dass wir nicht gut genug sind.

      Auch dir ganz schöne Weihnachten! 🙂

  10. Liliana sagt: Antworten

    Liebe Morena,
    Danke für deine Worte!
    Du hast ein sehr wichtiges Thema angesprochen. An Weihnachten gibt es so viel zu essen, da kümmern wir uns schon um die Neujahrsvorsätze ( Abnehmen etc.) statt all das zu geniessen!
    Ich liebe die Weihnachtszeit! Und ja, auch ich habe mir schon Gedanken über meine Gewichtszunahme gemacht. Denn auch bei uns in der portugiesischen Küche gibt es so viele leckere Gerichte und Desserts an Weihnachten, es dreht sich alles um das Weihnachtsessen und um das Familientreffen. Doch du hast mir/uns nochmals gezeigt, dass ich mich nicht um mein Gewicht kümmern soll, sondern vielmehr ohne schlechtes Gewissen und ohne Reue diese wundervolle Zeit in vollen Zügen geniessen sollte! Weihnachten gibt es nur ein Mal im Jahr.
    Ich finde all diese Werbeanzeigen und Artikel einfach nur zum Kotzen… Sie machen uns nur unsicher und töten unsere Zufriedenheit. Und sind ungesund! 😛

    Wünsche dir und deiner Familie magische Festtage und weiterhin ganz viel Erfolg und Glück im neuen Jahr! Ich freue mich immer auf deine Beiträge! Einfach toll!

    Letztens wurde ich gefragt, was mein Beitrag zu einer besseren Welt wäre…
    Das ist dein Beitrag zu einer besseren Welt. Zum gegenseitigen Respekt und zur Aktzeptanz, und zur Selbstliebe.

    Kann es kaum erwarten, dein Buch zu lesen! 🙂
    Liebi Grüess usem wiisse Ägerital
    Liliana

    1. Morena sagt: Antworten

      Liebe Liliana

      Dann geht es euch wie uns! Wir machen auch ein riesengrosses Ding ums Essen hihi, aber das ist ja auch schön. Soll auch so sein.. Ich finde, dass man es nie nötig hat, Kalorien zu zählen oder auf die Zahl auf der Waage zu achten aber ganz besonders nicht in dieser wunderbaren Zeit.
      Und ja, diese Artikel und Werbeanzeigen sind wirklich zum Kotzen! Mich machen sie mittlerweile echt wütend..

      Du bist lieb! Das ist definitiv mein Beitrag! 🙂

      Ich wünsche dir eine wunderbare Zeit mit deiner Familie und vielem leckeren Essen <3

  11. Sandra sagt: Antworten

    Liebe Morena
    Ich finde deinen Post einfach super geschrieben. Deine Worte sind so ehrlich und gerade heraus, das finde ich einfach wunderbar. Du gibst deinen Lesern so viel Kraft und ich hoffe dass ich es auch irgendwann schaffe, mit solchen positiven Gedanken und so einer Selbstliebe durch’s Leben zu gehen. Ich kämpfe im Moment wieder sehr stark gegen die Essstörung und die negativen Stimmen an. Wenn ich dann so einen positiven Post lese kommen bei mir auch wieder positive Gedanken in den Vordergrund und mir wird dann wieder klar, warum und für was ich weiterkämpfe. Aufgeben kommt für mich nicht mehr in Frage, egal wie schwer es an manchen Tagen ist. Aber im Endeffekt kämpfe ich für mich und dafür, dass ich wieder mein Leben genießen kann. Danke liebe Morena für deine starken Worte und ich wünsche dir und deiner Familie schöne und besinnliche Weihnachten. Genießt die Familienzeit, den so wie du sagst, man weiß nie wieviel Zeit einem mit den Menschen die man liebt noch bleibt 🙂

    1. Morena sagt: Antworten

      Liebe Sandra

      Ich weiss leider wie es dir geht. Man kann sich nicht komplett vor solchen Gedanken schützen deshalb finde ich es umso wichtiger, dass man Alternativen im Kopf hat und man lernt, diese Gedanken in positive Gedanken umzuwandeln, egal wie unmöglich es einen erscheint. Aber so wie ich es herauslese, bist du definitiv auf dem richtigen weg. Aufgeben sollte nie eine Option sein <3 auch dir wunderschöne Festtage!

  12. Cherry sagt: Antworten

    Danke, deine Worte wirken und rühren mich zutiefst.. sie treffen mitten ins Schwarze .. und es ist so wahr.. nicht nur, wenn aber besonders im Dezember .. mein Adventskalender Türchen für heute.. dein Blog 🙂 Eine wunderschöne Vorweihnachtszeit ❤️

    1. Morena sagt: Antworten

      Das wünsche ich dir auch! ❤️

  13. Anja sagt: Antworten

    Toll geschrieb – die gemeinsame Zeit & das Geniessen steht bei uns auch ganz oben. Obwohls nicht immer einfach ist nur zu geniessen.

  14. Sonnenschein sagt: Antworten

    Ich hatte mal Bulimie… Ich dachte ich komme nie wieder aus diesem Kreislauf… Bis zu 10 Mal täglich habe ich erbrochen und alles wieder in mich hinein gestopft. Bis ich jemandem endlich davon erzählt habe! Danach war ich 2 Wochen lang im Krankenhaus auf eine psychatrischen Station. Ich wurde den Rest des zweiten Halbjahres in der Schule krank geschrieben. Leute wenn es euch nicht gut geht, dann macht unbedingt einen Stopp!
    Heute wiederhole ich die Stufe, mir geht es prima, ich denke nicht 24 Stunden an Essen oder meine Figur. Ich bereue nichts was passiert ist. Wie ich da raus gekommen bin:
    1. Deine Mitmenschen und Ärzte können dich unterstützen, aber dich nicht heilen. Du alleine musst es wirklich wollen. Ich hatte auch keinen Psychater oder sonstiges.
    2. Du musst lernen dich selbst zu lieben. Ich bin viel auf Partys gewesen, habe angefangen in der freien Zeit zu arbeiten mit Menschen. Ich habe mich getraut, mich obwohl ich mich so hässlich fand und dick… in die Welt gestellt und die Realität gelebt und nicht all das was uns die Medien zeigen! Ich habe meine Schüchternheit überwunden! Mich meinen Ängsten gestellt! Selbstvertrauen gewonnen!
    3. Lerne auf deinen Körper zu hören! Viel viel viel Schlaf! Das hat mir so so viel geholfen. Dann habe ich angefangen das zu essen, was mir schmeckt und wo ich dachte, dass es meinem Körper gut tut. Ich esse sogar jede 4 Stunden einfach weil mein Magen Hunger meldet. Ich esse gesundes was mir schmeckt… Und wenn ich Bock auf Süßigkeiten habe… dann esse ich sie. Ich verbiete mir nichts. Und genau deswegen habe ich auch nicht 24 Verlangen danach! Ich habe sogar unbewusst davon abgenommen. Ich habe einen schlanken schönen Körper. Esse dann wann ich Bock habe und worauf ich Lust habe. Klar wenn ich mich satt fühle dann höre ich auf. Aber dann bin ich eben satt und kann von alleine aufhören. Denn ich weiß, dass Ich keine Abnehm Gedanken habe oder sonstiges keine Verbote nichts!

  15. Marcia sagt: Antworten

    Du bist so ein wundervoller Mensch, unglaublich! ♥

  16. Yass! Eat it!!!<3
    http://www.blogellive.com

  17. Sonja sagt: Antworten

    Danke, dass du solche Dinge ansprichst Morena! Ich bin gerade am Land bei meinen Großeltern. Meine Schwester sagt immer sie freut sich so darauf weil es so entspannend ist. Für mich ist es der absolute Alptraum weil überall Essen steht aber 24/7 jemand aus meiner Familie über Kalorien spricht und wie viel man durch Vanillekipferl zunimmt und „wirklich? Noch ein Stück Kuchen? Das reicht aber dann wirklich oder?“. Ich frag mich auch immer wie Weihnachten entspannend sein soll wenn die Familie der größte Trigger ist und ich wenn ich alleine bin sofort wieder 3 Kekse auf einmal esse damit es keiner sieht. Ich hoff einfach irgendwann schaff ich es so eine Haltung zu haben wie du und alles zu ignorieren.

Schreibe einen Kommentar