Life Update: Durch Höhen und Tiefen

Phu… ich weiss nicht wie oft ich diesen Text durchgelesen und überarbeitet, wie viele Textpassagen ich gelöscht und wie viele ich ergänzt habe. Es ist nämlich gar nicht so einfach so persönlich zu sein in einer so oberflächlichen Welt, in der alles so perfekt scheint. Aber ich bin ja schon immer gerne gegen den Strom geschwommen und weil ich Menschlichkeit so so wichtig finde, bekommt ihr nun eine grosse Portion davon zu lesen. Eine riesengrosse Portion.

Morena, was hast du die letzten Monate so gemacht? Wenn man mich online ein bisschen verfolgt, hat man das Gefühl, dass ich nur noch draussen bin. Ein Kaffee dort, eine Pizza da. Immer unterwegs.

Mehr als drei Monate ist es nun her, als ich euch einen Einblick in meine chaotische und sehr emotionale Gefühlswelt gewährt habe und deshalb habe ich mir gedacht, euch ein kleines Update zu geben. Zum Einen weil ich mir ein bisschen Verständnis für meine Abwesenheit hier am Blog erhoffe und zum Anderen weil mich seither viele Nachrichten erreicht haben von Menschen, die ebenfalls eine Trennung oder eine schwierige Zeit durchmachen.

Seit ein paar Jahren blogge ich mit Leidenschaft. Ich war nie sehr professionell unterwegs aber dafür immer mit sehr viel Freude und noch mehr Herz. Doch wie geht es weiter, wenn genau dieses Herz auf einmal unheimlich weh tut und das eigene Leben plötzlich auf dem Kopf steht? Dann muss man erst einmal schauen, dass das Herz verheilt. Hört sich fast ein bisschen kitschig oder gar dramatisch an aber ich habe es mir ja nicht ausgesucht. Ist einfach so.

Ich war leider nie gut darin, Veränderungen zu akzeptieren und so musste ich in den letzten Monaten erst einmal die Tatsache verdauen, dass ich wieder alleine bin, und dass auch die Zukunftspläne, die ich hatte, sich wohl doch nicht so schnell realisieren würden. Auch hätte ich nie gedacht, dass ich irgendwann in einer WG leben würde. Am allerwenigsten erwartet habe ich aber die Tatsache , dass mich diese ganzen Veränderungen so aus der Bahn werfen würden, sodass ich manchmal nur müde und ausgelaugt nachmittags einschlafen würde und doch: Egal wie mies es mir in letzter Zeit gegangen ist, ich habe immer gewusst und daran geglaubt, dass es irgendwann wieder bergauf gehen wird. Nur habe ich irgendwie darauf gehofft, dass mir eine übersinnliche Kraft dabei hilft. Ist das passiert? Nö. Ich musste irgendwann niedergeschlagen feststellen, dass nur eine einzige Person dafür verantwortlich ist, dass ich wieder glücklich bin und das bin ich selbst. Jeder ist sein Glückes Schmied – dieser Spruch ist sowas von wahr.

Ich habe leider kein Rezept gegen Herzschmerz. Herzschmerz ist auch ziemlich doof und wünsche ich niemandem, schon gar nicht Menschen, die überdimensional viel fühlen können wie ich. Ich kann nur sagen, was ich die letzten Monate so gemacht oder eben nicht gemacht habe. Morena, jetzt hast du so viel Zeit für dich und deine Karriere! YAY! Gib Gas! Wie oft ich das in letzter Zeit zu hören bekommen habe.. Während ich oft höre, wie professionell erfolgreiche Menschen mit gewissen herausfordernden Situationen umgehen, habe ich einfach versucht, wieder mein Glück zu finden und das hat so viel Energie gekostet, dass ich manchmal nach der Arbeit schon am Nachmittag erschöpft ins Bett gefallen bin. Ich bin im Gegenzug aber auch sehr viel raus, habe mich so oft wie möglich mit Freunden getroffen, zum Essen verabredet oder auch mit meiner allerliebsten Mama habe ich viel Zeit verbracht. Ich war echt viel unterwegs. Ich habe einfach Ablenkung gebraucht, denn nur mit den eigenen Gedanken zuhause zu sitzen wird auf Dauer anstrengend, das sag’ ich euch. Zum Bloggen oder für Instagram hatte ich ganz ehrlich gesagt kaum Energie obwohl ich so viele Projekte im Kopf habe und doch wollte ich nicht ganz aufhören und alles hinschmeissen weil ich wusste, dass es mein Leben irgendwann wieder mit Freude füllen wird und das tut es. Deshalb: Professionalität hin oder her, es ist okay, nein, es ist sogar notwendig, einfach mal Mensch und kein funktionierender Roboter zu sein, einen Gang runterzufahren und negative Gefühle zuzulassen, um Dinge zu verarbeiten und dann stärker zu werden. Denn Hinfallen wird man oft im Leben. Wichtig ist, dass man negative Erlebnisse gut verarbeitet, damit abschließt (sobald die Zeit da ist) und wieder aufsteht. Das ist übrigens ein Aufruf an alle, die gerade mit irgendetwas zu kämpfen haben: Lasst negative Gefühle zu, weint, seid traurig und niedergeschlagen und wenn ihr irgendwann davon die Schnauze voll habt (so wie ich gerade), dann schaut zu, dass es wieder bergauf geht. Denn es wird, es braucht einfach Zeit. Verdrängen ist aber keine gute Idee, denn irgendwann kann es sein, dass negative Erlebnisse und Gefühle, die man lange verdrängt hat, zurückkehren und einen dann erst recht umhauen. Deshalb macht es Sinn, schon früh zu beginnen mit Dingen abzuschliessen, die einen runterziehen.

Wie es momentan in Sachen Liebe um mich steht? 

Ich bin trotz allem immer noch verliebt in die Liebe und kann mich mittlerweile wieder freuen, wenn ich verliebte Pärchen oder auch schwangere Frauen sehe oder an Hochzeiten eingeladen bin, bei denen es nur so von Liebe strotzt. Bei Liebesfilmen heule ich so oder so immer, war schon immer so, wird immer so sein. Ach und jetzt wird es richtig kitschig: Ich halte einfach sehr viel von der Liebe und ich finde es gibt nichts Schöneres, als die schönsten und freudigsten Momente im Leben mit der Person zu teilen, die man über alles liebt. Ich bin kein Fan von dieser „alleine bin ich viel besser dran“- Mentalität. Nicht, dass ich Menschen verurteile, die lieber alleine unterwegs sind. Überhaupt nicht! Ich selber bin einfach ein Mensch, der sehr sehr viel von der Liebe hält. Ich glaube an die wahre Liebe (okay, jetzt heule ich schon wieder), die einen so erfüllt, dass man mit Leichtigkeit durchs Leben geht. Eine Liebe, die einen morgens Energie gibt und abends einschlafen lässt, weil sie dich sicher und angekommen fühlen lässt. Ich möchte irgendwann heiraten, auch wenn viele sagen, dass es das heutzutage nicht braucht. Logisch braucht man das nicht, man braucht auch keine Pizza und doch gibt es sie. Mich machen alleine fremde Hochzeiten happy, ich möchte nicht wissen, wie happy ich bin, wenn ich dann mal selbst heirate. Okay, doch. Ich möchte es wissen. Aber das hat Zeit! Ich möchte auch Kinder haben, so eins oder zwei. Bis dahin werde ich aber zuerst fremden Kindern meine Liebe geben. Ich habe nämlich ganz viel davon übrig. Ich liebe meine jetzige Klasse, die mir in den letzten Monaten so viel gegeben hat, auch wenn sie mir manchmal auch ganz schön viel Energie raubt! 😉 Am lehrreichsten finde ich aber die Erfahrungen die ich mache während ich alleine bin. Denn das bin ich nämlich auch ganz oft. Dazu aber ein einem anderen Blogpost mehr, sonst höre ich nicht mehr auf heute. Ach, und der versprochene Cuba Blogpost wird auch noch kommen und noch so vieles mehr. Sobald ich wieder voll und ganz ich bin. oder noch mehr ich als sonst? Wer weiss.

Wie geht es weiter in meinem Leben? Nachdem ich die letzten Monate bei meinem Lieblingsmenschen, meiner Mama, verbracht habe, werde ich in ein paar Wochen mit einer guten Freundin zusammenziehen. Wie gesagt, ich hätte nie gedacht, dass ich jemals in eine WG ziehen werde. Aber das Leben ist voller Überraschungen! 🙂 Die letzten Monate haben wir immer wieder nach Wohnungen Ausschau gehalten und endlich eine gefunden, die uns beiden gefällt. Dazu aber später mehr.

Glück ist kein Zustand und auch kein Ziel. Im Leben kann es immer sein, dass das Glück einen verlässt, dass man stehen bleibt und nicht weiter weiss, dass man traurig ist und nicht weiss wann und wie es vorbei gehen soll. Glück ist vielmehr ein Teil der Reise, auf der wir sind und auch wenn es manchmal so scheint, als würde das Glück ganz schön lange auf sich warten lassen, kommt es. Immer wieder.

p.s ein grosses Dankeschön und viel Respekt für alle, die sich mein emotionales Gedankenwirrwarr bis hierhin angetan haben, hihi. Ihr seid super! ❤

26 Kommentare

  1. Désirée sagt: Antworten

    Ich mach’s ganz simple – unglaublich viel Liebe aus Berlin an dich Morena

  2. Sandra sagt: Antworten

    Ganz toller Text von dir Morenita, besonderen die letze Passage hat sehr viel Wahrheit in sich.

    Weiterhin alles Gutes für dich,
    Liebe Grüße Sandra

  3. Bianca sagt: Antworten

  4. luz sagt: Antworten

    Morenita, ich find dich eifach super. Ganz es grosses Lob vo mir a dich, für dini Ehrlichi Wörter. Wer schön wenns meh so lüüt wie dich, uf dere welt gebt. Mach wieter so 🙂

  5. Jill Larissa sagt: Antworten

    Ach liebes, fühl dich ganz doll gedrückt! Ich fühle vollkommen mit dir und ich bin auch so schön kitschig, wie du haha 😀 Ich finde die Liebe auch so wichtig und habe mir so viel vorgenommen für die Zukunft. Und mir ist es auch sehr wichtig irgendwann zu heiraten. Ich liebe Hochzeiten und finde, dass es so ein wunderschöner Moment ist!

    Mit dem ‚Glück‘ kann es echt schwierig sein manchmal… Ich bin leider letztes Jahr in ein ziemlich tiefes Loch gefallen aus dem ich alleine nicht mehr raus kam. Doch ich habe mir Hilfe gesucht und habe das Gefühl, dass es bald wieder aufwärts geht! Ich kämpfe dafür … denn ich bin eigentlich ein sehr lebensfroher und glücklicher Mensch!

    Wir schaffen das schon.. wir werden unser Glück finden ❤

  6. Caro sagt: Antworten

    Auf die Liebe und das Leben!

  7. Mäggie sagt: Antworten

    „Logisch braucht man das nicht, man braucht auch keine Pizza und doch gibt es sie.“ – BEST!
    Weiter so liebe Morena. xx

  8. Dani sagt: Antworten

    Das mit dem Zulassen der Gefühle sehe ich genauso, wenn man zu lange verdrängt holt es einen irgendwann ein. In sich rein zu fressen ist nie gut! Wer weinen kann, der sollte es auch tun. Wer es zu Beginn noch nicht kann, eventuell weil man noch nicht realisiert hat was diese Situation jetzt für einen bedeutet (das muss nicht unbedingt eine Trennung sein), für die eigene Zukunft, die eigenen Pläne die man sich in seinem Kopf gemacht hat etc.; das ist auch ok! Dann kommt es eben später dazu. Jeder braucht unterschiedlich lange um etwas zu verarbeiten aber Fakt ist, man kann nur verarbeiten wenn man sich mit der Sache beschäftigt. Und das erfordert Mut. Denn im Endeffekt will ja jeder immer nur stark sein, wer zeigt sich schon gerne von seiner verletzlichsten Seite? Und das in aller Öffentlichkeit? Hut ab Morena, dass du diese Gefühle mit uns teilst und den ein oder anderen mit dem Beschreiben deiner Situation ermutigst oder unterstützt. In meinem Leben hat sich in letzter Zeit auch einiges geändert, nicht nur zum positiven. Ich habe auch einen mir wichtigen Menschen verloren, allerdings war es eine andere Liebe die uns verband und es war keine Trennung. Bis jetzt habe ich mit der Verarbeitung davon kaum begonnen, es kommt ja immer irgendwas dazwischen. Das Leben halt. Aber irgendwann ist es an der Zeit. Manche Dinge lassen sich nicht ändern, egal wie sehr es einem missfällt…

  9. Jasmin Martinez sagt: Antworten

    De mi parte también mucha fuerza para este nuevo capítulo de tu vida y mucho mucho amor! Sigue adelante preciosa y nuca pierdas esa sonrisa tan bella ❤️ Mil besos desde Groningen, Jasmin

  10. Pfister sagt: Antworten

    Wunderschöner Post Morena ❤

  11. Regina sagt: Antworten

    Danke Morena! Danke, dass du deine Gedanken mit uns teilst! Oft sprichst du mir aus der Seele. Ich ziehe meinen Hut vor deinem Denken, vor dem wie du zu dir selbst stehst, vor deiner Kraft. Noch dazu bist du wunderschön. Ich wünsche dir wirklich von ❤en, dass das woran du so sehr glaubst sich irgendwann erfüllt. & bis dahin bleib so wie du bist 🙂

  12. Caro sagt: Antworten

    So schön geschrieben!

  13. Elena sagt: Antworten

    So schön. So wahr. ❤️

  14. Pam sagt: Antworten

    Sehr schön und mit viuu Gfüehl gschriebe!!! I cha nur säge,egal wieviel i scho i mim läbe han düregmacht,a die grossi Liäbi gloubi immer no,irgendwo,irgendwenn wirdsmi umhoueGuete Start ir neue Wohnig…new life can starting

  15. Sandy sagt: Antworten

    Sehr schöner Text! Liebe Grüße aus Luxemburg. Sogar bis in unser kleines Land, hast du es mit deinem tollen Blog und Instagram Account geschafft!
    P.s Viel Kraft und mach weiter so!!!

  16. Justine sagt: Antworten

    Du gibst mir sehr viel Kraft damit!

    Danke dafür♥️

  17. Noelle sagt: Antworten

    Ich fühle mich sofort besser. Bin selbst in einer ähnlichen Situation und deine positiven Gedanken sind sehr schön zu lesen. Die Liebe ist ja aber auch eines der wichtigsten Dinge im Leben – wenn nicht sogar das Wichtigste! Und nicht nur die romantische Liebe, auch die Liebe zu seinen Mitmenschen und sowieso Lebewesen im allgemeinen.
    Ich danke dir für deine Offenheit, du bist eine so inspirierende Frau. Ich sende dir ganz viel Liebe und nur die besten Wünsche, dass es für dich immer weiter bergauf geht und du zur stärksten Version von dir wirst, die du bis jetzt gewesen bist.

  18. Michelle sagt: Antworten

    Du bist eine tolle Persönlichkeit. Mein größten Respekt für deine emotionale Leistung und wie du das mit der Öffentlichkeit meisterst.☀Danke für deine Offenheit. Du bist nicht alleine. Ganz viel liebe aus Augsburg ❤️

  19. Jenni sagt: Antworten

    So ein toller Text, ich finde deine ehrlichen Blogposts immer so erfrischend❤️
    Kann jede Zeile nachvollziehen, ich hoffe du hast gute Ablenkung gefunden, Freunde und Familie sind in so einer Situation so wichtig 🙂 Ich habe heute einen Spruch gelesen, der hieß „kein Gefühl bleibt für immer!“ und ich merke, da ist was wahres dran, auch wenn es gefühlte Ewigkeiten dauern kann.
    Fühl dich gedrückt und ganz viel Spass in deiner WG

  20. Leileilena sagt: Antworten

    Ich werde mich kurz halten…

    Respekt für deine Offenheit und deine Ehrlichkeit über deine momentane Situation!
    Du bist eine wahre Power-Frau. Und es wäre komisch, wenn dich das nicht berührt hätte.
    Du bist so ein Herzensguter Mensch. Jeder der dich wirklich kennt und mit dir Zeit verbringen darf, kann sich glücklich schätzen, eine so tolle, lebensfrohe, liebende & starke Persönlichkeit zu kennen.
    „Wir Follower“ können es ja nur wage erahnen deine Schüler können sich glücklich schätzen, eine so herzensgute Lehrerin zu haben

    Ich wünsche dir ganz viel Liebe! Und eine tolle Zeit in der WG mit deiner Freundin (:

    Ganz liebe Grüße aus Osnabrück!

    Lena (:

  21. Lisa sagt: Antworten

    Es is so unglaublich was du mit deinen Worten bewirken kannst! Mir gings gerade gar nicht gut, aus dem gleichen grund, aber jetzt bin ich wieder anders gelaunt. Vielleicht nicht gerade happy, aber optimistisch und aufblickend 🙂
    Ich hoffe es geht dir bald wieder wirklich gut und so wie sich deine Worte anhören, bist du am besten Weg dorthin!
    Danke dir♡

  22. Mary sagt: Antworten

    Liebe Morena,

    Ich kann dich sehr gut verstehen. So ging es mir vor ein paar Jahren auch. Nach 10 Jahren war ich plötzlich wieder alleine und musste erstmal lernen zu leben. Dies war ein langer langer Prozess. Ein Prozess voller Selbstzweifel, Trauer und auch Freude (klingt komisch). Ich musste so viel lernen. Man hat sich all die Jahre auf diesen einen Menschen verlassen und plötzlich ist alles aus. Ich musste erstmal wieder laufen lernen. Aber für irgendwas ist es gut. Jetzt 6 Jahre später, bin ich glücklicher den je ich hab vor 4 Jahren meine große Liebe kennen gelernt und seit März diesen Jahred sind vier verheiratet. Die Liebe aufgeben war nie eine Option, aber die Erfahrung zu machen erst mal alleine zu sein (das war ich nie weil ich 16 war als ich meinen damaligen Freund kennenlernte) möchte ich nicht mehr missen. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Freude und Glück in deinem Leben. Die Liebe kommt, wenn man sie nicht erwartet.
    Ganz herzliche Grüße und viele Bussis Mary

  23. Sinah sagt: Antworten

    Wow, vielen Dank für die offenen, ehrlichen und emotionalen Worte. Ich möchte dir eine virtuelle Umarmung da lassen und wünsche dir alles Liebe und Gute für deine Zeit in der WG ❤️

  24. SunneUfReise sagt: Antworten

    Mängisch mues z’Glück, d’Läbensfröid und z’Positive ga Aalouf hole, dasme de nach dr Sturmzit wider richtig cha Gas gä.
    La dr Zit, sig truurig, verruckt und schlächt gluunt wenns nid angers geit u fröi di uf au die unzählige schöne Momänte wo no uf di warte. 🙂
    Schwirigi Zite mache eim stärcher.
    Merci, dass du das aues mit üs teilsch.

  25. Luisa sagt: Antworten

    Deine Worte tun so gut Morena ❤️ selbst in Zeiten, wo es dir selbst nicht gut geht, schaffst du es andere aufzumuntern und zu bestärken. Du bist Balsam für die Seele. Ich wünsche dir das Beste für deine Zukunft. Weiter so! Ganz viel Liebe an dich. ❤️❤️❤️

  26. Vanda sagt: Antworten

    Meine geliebte tochter Morena.
    Habe soeben der post gelesen. Wunderschön geschrieben wie immer. Ehrlich, direkt und von der seele gesprochen. Du warst, bist und wirst immer der allerliebste und wichtigste mensch in meinem leben sein.
    Es ist immer schön und rührend dich zu lesen. Du sprichst offen und ehrlich so wie wehnige menschen, den das ist auch ein risiko um verletzt zu werden. Doch du bist eine starke persöhnlichkeit und gehst immer bis ans ziel! Du ziehst dich nie zurück egal wieviel mut es dich kostet!
    Auch wenn du schwierige phasen durchmachst, es stärkt deine person.
    Bleibe dir immer treu. Bleibe wie du bist und lächle in den tag hinein.
    Mama

Schreibe einen Kommentar